So zeichnest du ein Einhorn

Home / Neuigkeiten / So zeichnest du ein Einhorn

Zauberhaft und voll im Trend

Ob als Kuscheltier, Schlüsselanhänger oder Handy-Hülle – sie machen sich einfach immer gut. Einhörner gibt es auch in allen möglichen Farben und Stilen. Hauptsache aber fröhlich, zauberhaft und bunt! Die fantastischen Tiere sind also aus guten Grund richtig beliebt. Wenn du dein eigenes kreatives Einhorn Projekt starten willst, haben wir auf Pinterest wieder etwas Inspiration für dich gesammelt. Dort sind viele Ideen zum basteln, zeichnen und ausmalen. Aber natürlich findest du hier auch wieder eine Zeichenanleitung von “So zeichnest du”. Los geht’s!

Schritt für Schritt zum Einhorn

Dieses süße Einhorn ist gar nicht schwer zu zeichnen. Du beginnst mit zwei ovalen Kreisen. Einer davon ist für den Kopf, der andere wird einmal der Körper sein. Dann kommt das Horn dazu, sowie zwei Kreise, die einmal die Füße werden. Zeichne dann ein Ohr, zwei Beine und ein “S” für den Schwanz. In Schritt 4 kommt dann eine wilde Mähne dazu, bei der du dich ruhig kreativ austoben darfst. Mit Auge, Nase und den Hinterbeinen sieht es nun bereits richtig nach Einhorn aus. Vervollständige deine Zeichnung in den nächsten Schritten und zeichne schließlich alles sauber mit einem schwarzen Fineliner aus. Deine Einhorn Zeichnung ist nun bereit, ausgemalt und verschönert zu werden.

Nun wird es bunt

Da das Einhorn ein Fantasietier ist, gibt es keine richtigen oder falschen Farben. Viele mögen rosa, lila, weiß und Regenbogenfarben, aber erlaubt ist wirklich alles. Es sieht auf jeden Fall aber sehr hübsch aus, Mähne und Schwanz mit einzelnen Strichen zu betonen. Sie sehen dann noch mehr nach Haaren aus. Schau auch mal hier, dort haben wir gezeigt, wie man ein Bild mit Filzstiften ausmalen kann. Süß sieht es auch aus, wenn du dem Einhorn rosa Wangen malst und die Nase durch eine etwas hellere oder dunklere Farbe hervorhebst. Wir haben sie helllila ausgemalt.

So zeichnest du ein Einhorn Zeichenschule Fantasy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.